Microneedling in Nienburg

Sie bedfinden Sie sich » Microneedling in Nienburg

Das Microneedling ist eine äußerliche Anwendung für die Haut, die mit speziellem DermaPen durchgeführt wird und die sogenannte Kollagensynthese anregt. Der walzenförmigen Derma-Roller besteht aus zahlreichen mikrofeinen Nadeln, die nach einem bestimmten Muster über die zu behandelnden Hautareale geführt werden.

 

Das Micro-Needling ist ein nicht-ablatives Verfahren.
Im Vergleich zu anderen minimalinvasiven Verfahren wie Mikrodermabrasion, Dermabrasion und Laserbehandlungen bietet Needling den Vorteil, dass die Haut dadurch nicht dünner wird, sodass hierbei keine gesteigerte Empfindlichkeit gegenüber Umwelteinflüssen wie Sonneneinstrahlung oder Pigmentierungsstörungen zu verzeichnen sind. Das Micro-Needling kann deshalb beliebig oft wiederholt werden.

 

Bei der Microneedling – Behandlung perforiert der DermaPen die Epidermis (Oberhaut) mit einer Vielzahl von feinsten Kanälen und stimuliert so den natürlichen Revitalisierungs- und Regenerationsprozess. Es kommt dabei also in der obersten Hautschicht zu kleinsten Verletzungen, die in der Haut bestimmte Rezeptoren reizen, die für die Kollagenneubildung maßgeblich sind. Auf diese Weise kann deren vermehrte Ausschüttung die Regenerierung der Haut von Innen heraus unterstützen und das Bindegewebe straffen.

 

Bei einer kosmetischen Behandlung wird die Länge auf etwa 0,5-1,0 mm konzentriert. Der daraus resultierende Effekt ist eine Verjüngung der Haut durch die Anregung der Durchblutung, was schließlich zur Verbesserung der Nährstoffversorgung und damit zu einem einheitlicheren Hautbild führt. Die Größe der Poren wird reduziert, auch können Pigmentveränderungen gemindert werden.

 

Je nach Intensität der Behandlung ist nur mit einer leichten Rötung, die 36 bis 48 Stunden anhalten kann, oder mit einem Ausfall von einer bis maximal zwei Wochen zu rechnen.

 

Es ist vollkommen normal, dass die Haut nach dem Needling stark gerötet ist, brennt und eventuell sogar spannt. Bei diesen Anzeichen handelt es sich nicht um Nebenwirkungen, sondern um eine normale und „gesunde“ Reaktion der Haut.

 

Es versteht sich von selbst, dass auf erkrankter Haut, offenen Wunden, bei Sonnenbrand, Ödemen oder nach einem Peeling das Microneedling tabu ist.

 

Ferner müssen Patienten, welche blutverdünnende Medikamente (Marcumar, ASS, Aspirin, Ibuprofen) eingenommen haben, eine Karenz von mindestens sieben Tagen abwarten, bis sie ihre Haut auf diese Weise behandeln können.

 

Anwendungsgebiete für den Micro-Needling Pen:

  • Faltenreduktion (nicht für Mimikfalten oder tiefe Falten)
  • Hautverjüngung und Straffung erschlaffter Haut
  • Verfeinerung des Hautbildes(Porenverkleinerung)
  • Narbenverbesserung (besonders Aknenarben)
  • Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
  • Aufhellung von Pigmentstörungen

 

Die Kontraindikationen beim Micro-Needling sind:

  • Hautkrebs (in den zu behandelnden Arealen), Leukämie, Keloide
  • Frische Narben
  • Akute Akneentzündungen oder andere infektiöse oder entzündliche Hautkrankheiten
  • Akute Herpes-Infektion (aktiv/inaktiv), Psoriasis, Pilsinfektionen
  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Heparin, ASS o.ä.)
  • Allergien gegen Lokalanästhetika
  • Unkontrollierter Diabetes mellitus
  • Bluthochdruck, Blutgerinnungsstörungen
  • Strahlen- oder Chemotherapie

 

 

Wenn eine dieser Kontraindikationen bei Ihnen zutreffend ist, kann das Micro-Needling nicht durchgeführt werden.

microneedling-nienburg-weser

Auf unsere Pflegeprodukte legen wir besonderes Augenmerk. Die Qualität steht dabei an erster Stelle. Das Ergebnis muss hervorragend sein. Wir arbeiten unter anderem mit den Produkten der folgenden Marken:

Unsere Kontaktdaten

Hannoversche Straße 104

31582 Nienburg

Tel.: 0 50 21 / 92 25 015
Fax: 0 50 21 / 92 25 016
Mail: info@physiomed-nienburg.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag & Donnerstag: 08:00 – 12:00 Uhr || 14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 – 14:00 Uhr
Freitag: 08:00 – 13:00 Uhr